Abteilung Oberkirnach

Die Abteilung Oberkirnach

Die Abteilung Oberkirnach besteht, seit der Eingemeindung der damals selbstständigen Gemeinde Oberkirnach 1974, als Abteilung der Feuerwehr St. Georgen.

Aktuell beträgt die Mannschaftstärke 20 Einsatzkräfte (Stand 2019). Angeführt wir die Abteilung von Abteilungskommandant Edgar Mayer und seinem Stellvertreter Andreas Hils.

Als Fahrzeug steht ein mittleres Löschfahrzeug (MLF) zur Verfügung. Dieses Fahrzeug erlaubt einen effektiven Erstangriff (Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum, Wassertank), die selbstständige Abarbeitung von Kleineinsätzen (Motorsäge, Tauchpumpe) und eine wirkungsvolle Unterstützung der anderen Abteilungen bei größeren Einsätzen.

Alarmiert wird die Abteilung zu allen Einsätzen in Ihrem Ortsteil sowie zur Unterstützung bei größeren Einsätzen (z.B. Atemschutzgeräteträger, Wasserversorgung, Gebietsabdeckung/Wachbesetzung) im gesamten Stadtgebiet.

Untergebracht ist die Abteilung im Feuerwehrhaus am ehemaligen Schulhaus.

Hier finden Sie uns

Datenschutzhinweis
Hier steht eigenltich eine Google Maps Karte. Um die Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an Google übermittelt. Weitere Informationen finden sie hier.

Aktuelle News aus der Abteilung

Artikelvorschaubild Neue Mitglieder und Beförderungen
Neue Mitglieder und Beförderungen
09.02.2024

An den Abteilungsversammlungen in St. Georgen und Oberkirnach konnten einige Mitglieder befördert werden. Außerdem wurden in St. Georgen vier neue Mitglieder aufgenommen.

weiterlesen ...
Artikelvorschaubild Rückblick auf die Hauptprobe 2023
Rückblick auf die Hauptprobe 2023
28.09.2023

Ein kleiner Rückblick auf die Hauptprobe 2023...

weiterlesen ...
Artikelvorschaubild 22.07.2023 – Wassertransport aus dem Hallenbad
22.07.2023 – Wassertransport aus dem Hallenbad
22.07.2023

Das Hallenbad wurde für Wartungs- und Reinigungsarbeiten abgelassen. Um das Wasser weiterhin nutzen zu können, wurden ca. 600.000 L in Zisternen im Stadtgebiet und einem reaktivierten Hochbehälter eingelagert.

weiterlesen ...